Sonntag, 14. Juni 2015

Ferrotone


Eisenmangel

Eisenmangel ist gerade bei uns Frauen eine der häufigsten Mangelerscheinungen. Da Eisen eine große Rolle, für den Sauerstofftransport im Blut spielt, sollte man immer auf eine ausreichende Versorgung achten.
Leider kann Eisen nicht selber vom Körper produziert werden. Eine Zufuhr durch die Nahrung ist also unumgänglich.
Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt folgende Tagesdosen.
Siehe Hier.
Besonders viel Eisen findet man in Fleisch, aber auch in Hülsenfrüchten, Getreide, Obst und Gemüse ist es enthalten.
Gerade Frauen (im gebärfähigen Alter), Kinder, Jugendliche, Schwangere und Stillende haben oft mit einer Unterversorgung zu kämpfen.

Zeichen eines Eisenmangels:

Müde
Erschöpft
Blasse Haut und Schleimhaut
Schwindel
Kopfschmerz
Konzentrationsstörungen
Magen-Darm-Beschwerden
Kältegefühl
Vergesslichkeit
innere Unruhe
Infektanfälligkeit
trockene Haut
rissige Lippen
brüchige Nägel
Haarausfall

Hier mal die wichtigsten und bekanntesten Symptome von Eisenmangel.
Wie man schnell erkennt - sind sie recht unspezifisch. Eine Abklärung bzw. ein Bluttest ist deshalb auf jeden Fall anzuraten.

Ich empfehle neben dem Hb (Hämoglobin) auf jeden Fall Eisen, Ferritin (Speichereisen) und Transferrin (Zuständig für den Eisentransport) im Blut mitzubestimmen.
Leider bestimmen viele Hausärzte nur den Hb-Wert. Aber gerade im Anfangsstadium einer Eisenmangelanämie kann der Hämoglobin-Wert durchaus noch im Normalbereich liegen. Bevor dieser Wert außerhalb des Normbereiches ist.. dauert es schon eine Weile.

Eine Zuführung von Extra Eisen in höheren Dosen - ohne Mangel - sollte nicht durchgeführt werden. Er schadet eher.

Noch mal ein paar Fakten
Das zugeführte Eisen kann leider nicht zu 100% aufgenommen werden. Je nachdem in welcher Form und mit welchen weiteren Nahrungsmittel Eisen gegessen wird, kann man von 10% bis zu 40% ausgehen.
So gilt zum Beispiel Kaffee und Tee als Eisenräuber. Die gleichzeitige Aufnahme verhindert die Aufnahme von Eisen ins Blut.
Gleichzeitige Einnahme von Vitamin C (Fruchtsaft o.ä.) ist dagegen positiv für die Eisenaufnahme.


-Werbung-
Über Produkttest Online habe ich die Möglichkeit erhalten ein besonders gut verträgliches Eisenpräparat zu testen. Hierfür möchte ich mich ganz herzlich bedanken.

ferrotone



Bei Ferrotone handelt es sich um einen Eisenlieferant aus natürlicher Quelle. Das enthaltene Eisen wird besonders gut vom Körper aufgenommen, da Vit. C und Apfelsaftkonzentrat zugesetzt wurde.

Ein Beutel Ferrotone enthält 5 mg Eisen. Wenn man davon ausgeht, das hiervon ca. 40 % aufgenommen werden - so sind wir bei ca. 2 mg.

Trinkfertige Beutel



Anwendung:
Täglich einen Beutel pro Tag trinken.
Bitte keinen Kaffee, Tee, Milchprodukte, Wein, Calcium oder kohlensäurehaltigen Getränke gleichzeitig verzehren. Hierdurch wird die optimale Aufnahme verhindert.







Fazit: Das Schnapsglas Eisenwasser (Ferrotone) - lässt sich sehr gut trinken. Es schmeckt halt nach Apfelsaft mit kleiner Apfelessig Note. Magenprobleme habe ich nach der Zufuhr nicht bekommen. Dies kenne ich leider auch anders (allerdings bei hochdosierten Eisen).
Eine starke Eisenmangelanämie lässt sich hiermit sicherlich nicht behandeln. Aber für Personen mit einen leicht erhöhten Bedarf bzw. wer sich nicht ausreichend mit Eisen versorgen kann, ist Ferrotone eine leckere und vor allem gut verträgliche Alternative.

Herzlichen Dank für diesen interessanten Produkttest.


Kommentare:

  1. Ich habe es auch schon genutzt, und meine Müdigkeit wurde besser. LG Romy

    AntwortenLöschen
  2. Guten Abend,

    ich habe leider Gottes auch immer mal wieder Eisenmangel, da kann ich nichts gegen machen. Aber ich benutze dann auch meistens solche Produkte dazu. :o)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube Eisenmangel - ist wirklich ein typisches Frauenproblem. lg

      Löschen
    2. Ich bin der Meinung,dass es einfach an der Ernährungsweise liegt, die bei den meisten zu wenig wirklich gesunde und vollwertige Nahrung enthält. Und bei Frauen fällt es dann schneller ins Gewicht wegen der monatlichen Bluterneuerung. Ich als Frau und Vegetarierin habe noch nie zu niedrige Eisenwerte gehabt! (Obwohl ja auch noch die gängige Meinung ist, dass bei Vegetarieren die Gefahr hoch ist, das stimmt meiner Erfahrung nach überhaupt nicht...) Ich esse z. B. viel Hirse, die sehr eisenhaltig ist, aber auch sonst nur vollwertig und hauptsächlich frisches Obst und Gemüse, und viel Grünes. Vielleicht liegt es daran. Als Anregung für Leserinnen mit Eisenmangel-Problemen. (-;

      Löschen
    3. Hallo Bettina, zum Teil mag es vielleicht an der Ernährung liegen. Aber leider ist dies nicht immer der Fall, deshalb ist es auch wichtig einen Arzt zu konsultieren. Manchmal können auch Blutungen o.ä. dafür verantwortlich sein. Oder auch Magenerkrankungen.
      lg

      Löschen
  3. Sollte ich wahrlich einmal ausprobieren... In den letzten Wochen fühle ich mich ständig ausgelaucht und müde! Das es am Eisenmangel liegen könnte, habe ich bisher noch nicht in Betracht gezogen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lass dir doch vorher schon mal Blut abnehmen. Dann bist du sicher. lg

      Löschen
  4. Zurzeit bin auch sehr niedergeschlagen und einfach müde, da wäre das jetzt genau perfekt für mich. Muss mich mal umsehen wo ich es kaufen kann. Vielen Dank für deine tolle Vorstellung <3

    LG,
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne, aber Müdigkeit u.ä. kann auch andere Ursachen haben. Wenns länger anhält lieber mal zum Arzt.
      lg

      Löschen