Donnerstag, 29. November 2012

Gastrolux im Test

  - Werbung -

Gastrolux  Bräter

Schon seit längerer Zeit bin ich am überlegen, ob ich mir einen Bräter zulegen soll. In der Vergangenheit hätte ich ihn schon ein paar mal gut gebrauchen können. Allerdings da ich keinen hatte musste ich mich so behelfen.
Bevor ich nun eine Entscheidung getroffen habe, ob und welcher es sein sollte habe ich mir einige Informationen über das Internet besorgt. Schön das es so viele tolle Blogbeiträge über die verschiedensten Produkte gibt. Für mich ist dies eine immer wichtig werdende Informationsquelle.



Letztendlich haben sicherlich die verschiedenen Bärterqualitäten alle ihre Vor-und Nachteile. Ich habe mich nun für einen Aluminiumguss Bräter von Gastrolux entschieden.
Gerade mit dem Material Aluminiumguss kann man wunderbar fettarm Braten, außerdem gibt es hier eine perfekte Wärmespeicherung und Verteilung.

Aber bevor ich hier soviel theoretisches erzähle, möchte ich euch meinen Bräter von Gastrolux genauer vorstellen. Denn nichts zählt mehr als der praktische Test.



Mein Gastrolux Bräter kommt an


Gut verpackt kam mein Gastrolux Bräter hier an. Ich bin immer ganz froh, wenn gerade so hochwertige Gegenstände gut verpackt den Weg zu mir finden, so kann man sich sicher sein, dass während des Transportes nichts kaputt geht.














Gastrolux Gänsebräter



Gastrolux Gänsebräter




Der Gänsebräter ist für folgende Herdarten geeignet.
  • Elekro
  • Ceran
  • Gas
  • Halogen
Länge x Breite: 46 x 26cm
Höhe: 13,5cm
Fassungsvermögen: 8l

Obwohl wir nur ein 4 Personen Haushalt sind, habe ich mich für diesen recht großen Bräter  entschieden. Einfach weil wir oftmals Besuch haben und dann durchaus mehr Personen sind, und weil ich immer versuche für 2 Tage zu kochen (Leider gelingt mir dies nur selten).


Im folgenden möchte ich euch noch ein paar Detailaufnahmen des Bräters und des dazugehörenden Deckels zeigen.


Gastrolux


Hier ein Bild von unten. Die Herdplattengröße beträgt 18cm/Oval.



Im Gastrolux Online Shop ist im Moment noch ein anderes Bild zu sehen. Hier hat der Bräter nur den kleinen Herdkreis ohne die Bräterzone.










Gastrolux Detailansichten




Hier ein Blick in den Bräter.





Und hier Detailansichten des Griffs.
Einmal von oben und dann von unten.









Der Bräter ist aus einem Guss. Das bedeutet auch die Griffe werden heiß. Also immer schön den Topflappen benutzen. Auch wenn ihr den Bräter nur auf dem Herd verwendet.

Und nun der Deckel -- übrigens gehört er im Lieferumfang dazu.





Natürlich ist der Deckel auch Backofenfest.
Der Knopf des Deckels weisst eine Besonderheit  auf, man kann ihn drehen und so zum entlüften öffnen. Es kann also Dampf entweichen ohne das ich den Deckel ganz abnehmen muss.

Fazit: Wie man an den Bildern schon erkennen kann, ist der Bräter von Gastrolux ein qualitativ sehr hochwertiges Produkt.

Aber wie sieht es nun in der Praxis aus ... denn hier muss der Bräter bestehen.

Gastrolux



Ich habe sehr wenig Öl heiß werden lassen.
Nun habe ich meinen Schweinebraten von allen Seiten angebraten.

Wie man sieht passt alles perfekt rein.








Schweinebraten im Gastrolux


Wie man auf dem oberen Bild gut erkennen kann nimmt das Bratgut toll Farbe an ohne anzubrennen.
So soll es sein.




Dann noch ein paar Zwiebeln, Paprika, Tomaten und etwas Wasser dazu.










Das Ergebnis kann sich sehen und schmecken lassen.

Übrigens da ich Energie sparen wollte, habe ich den Bräter oben auf meinem Kochfeld belassen. Alternativ hätte ich ihn natürlich auch in den Ofen schieben können.


Da ich vom ersten Ergebnis ganz begeistert bin, habe ich am nächsten Tag gleich mal mit dem Bräter weitergebraten.

Mal wieder typisch für mich hatte ich vergessen Gehacktes aus der Truhe zu nehmen. Mal schauen was der Gastrolux Gänsebräter damit macht.

Gastrolux


Und wie man schön sieht ist dies auch für den Gastrolux kein Problem.
Besonders toll: Hier ist nichts angebraten. Das Reinigen des Bräters ging ruckzuck.

Zum Gehacktes schnell noch ein paar Kartoffeln, Parika, Bohnen, Tomaten und Brühe und fertig ein leckerer Eintopf.

Vielleicht nicht das typische Gericht für den Bräter, aber perfekt dazu in der Zubereitung.









Ich liebe es große Mengen an Gulasch zu kochen, wie gesagt in der Hoffnung das es für 2 Tage reicht. Und gerade Gulasch schmeckt ja am 2. Tag noch besser.
Bislang habe ich mein Gulasch immer Etappenweise angebraten.
Bei einen Praxistest für Bräter dachte ich mir, packe doch einfach alles auf einmal in den Topf. Geht ja auch schneller^^.






Ich glaube hier sagen die Bilder mehr wie Worte. Alles perfekt braun geworden. Auf den Bild unten rechts erkennt man gut das der Boden des Bräters nicht angebrannt ist. Nur das Bratgut hat schön Farbe genommen.

Mein Gesamtfazit:
Ich bin begeistert.

Wie ihr auch schon an den Bildern und der Länge des Artikels erkennen könnt hat mich der Bräter vollkommen überzeugt. Ich benutze ihn allerdings nicht nur für die typischen Brätergerichte (Gänsebraten und Co), sondern für alles mögliche. Es ist ein sehr hochwertiges Produkt, gerade auch deshalb ist er zu schade nur einmal im Jahr für den Gänsebraten benutzt zu werden. Ich ärgere mich dass ich solange mit der Anschaffung gewartet habe.
Derzeit sind im Gastrolux Online Shop die Bräter und auch andere Töpfe reduziert, deshalb lohnt es sich jetzt einmal dort vorbeizuschauen.
Extra-Tipp: Mit dem Gutscheincode GO5L2012 spart ihr derzeit nochmals 10%

Fast vergessen:
Hier der Bräter bei mir im Backofen.
Wie man erkennt passt er quer genau rein. Beim Längs reinstellen muss ich ihn etwas schräg stellen. Bevor ihr euch den großen Bräter zulegt solltet ihr vielleicht den Backofen bei euch einmal ausmessen.
Auch solltet ihr euch die Größenwahl sehr gut überlegen. Für mich ist der große Bräter einfach perfekt.

Den Bräter von Gastrolux kann ich absolut zu 100% empfehlen.

Kommentare:

  1. Das hört sich ja echt gut an mit dem Bräter. Ich nutze von Gastrolux ja schon die Pfanne und den WOK und bin davon richtig begeistert. Die Preise sind das wirklich wert.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es auch immer wieder interessant, von den Gastrolux-Produkten zu lesen. Sie scheinen ja wirklich toll zu sein! LG Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Wollt Ihr auch mal eine Gastrolux-Pfanne testen dann bewirb Dich auf unserer neuen Aktionsseite http://www.gastrolux-test.de


    Viele Grüße
    Euer Gastrolux-Team

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp. Ich werde mich gerne auch bewerben. Eine Pfanne von Gastrolux wäre schon toll.
      lg

      Löschen